Medienwerft relauncht internationalen Online-Auftritt für VANGRAAF

Mit dem Start der Herbst/Winter-Kollektion zeigt sich der Modeanbieter VAN GRAAF international in völlig neuem Online-Gewand. Die Medienwerft hat dabei sowohl die englischsprachige internationale Seite konzipiert und umgesetzt, als auch Versionen für die Länder Polen, Österreich, die Schweiz, Ungarn und die Tschechische Republik. Das Projekt ist Teil des Etats für die digitale Kommunikation der Peek&Cloppenburg KG Hamburg, den sich die Medienwerft Anfang des Jahres in einem großen Pitch gesichert hatte.

2012 E-Commerce News 1. September 2012

VAN GRAAF bietet seinen Kunden in den europäischen Filialen höchste modische Kompetenz und fachkundige Beratung. „Es ging darum, die modische Kompetenz aus den Filialen in die digitale Welt zu übertragen.“ erklärt Medienwerft Geschäftsführer Hendrik van Laaten. Dabei stehen die VAN GRAAF Häuser auch digital im Mittelpunkt. Zusätzlich wird der Beratung und den bis zu 200 Marken sowie aktuellen Fashion-Trends viel Platz eingeräumt.

„Unser Konzept war von Anfang an auf möglichst hohe Flexibilität ausgelegt. Die Adaption für die einzelnen Länder mit ihren spezifischen Anforderungen stellte damit kein Problem dar.“ so van Laaten. „In den Bereichen Fashion, E-Branding und E-Commerce haben wir viel Erfahrung und diese Erfahrung konnten wir in die Strategie einfließen lassen.“ Der internationale Auftritt von VAN GRAAF ist somit technisch und konzeptionell auf dem neuesten Stand. So sind beispielsweise alle Seiten natürlich auch per Tablet-PC erreichbar.

ÜBER VAN GRAAF

Im Jahr 2001 entsteht unter dem Dach der Unternehmensgruppe Peek&Cloppenburg KG Hamburg das Einzelhandelsunternehmen VAN GRAAF GmbH & Co. KG. Mit ihm setzt die Unternehmensgruppe auf ein Handelskonzept mit internationaler Marktpräsenz. Die VAN GRAAF GmbH eröffnet 2012 in Deutschland ihren Online-Shop. Das Unternehmen Peek&Cloppenburg wurde im Jahr 1869 von den Kaufleuten Johann Theodor Peek und Heinrich Cloppenburg in Rotterdam gegründet. Heute besteht Peek&Cloppenburg in Deutschland aus zwei rechtlich und wirtschaftlich unabhängigen Unternehmen mit ihren Hauptsitzen in Hamburg und Düsseldorf. Die Peek&Cloppenburg KG Hamburg ist in Deutschland in diversen Städten Norddeutschlands vertreten.

Diesen Artikel teilen

ÜBER DIE MEDIENWERFT

Die Medienwerft wurde 1996 gegründet und gehört zu den erfahrensten Internetagenturen in Deutschland. Die Kernkompetenz der Agentur liegt in der ganzheitlichen Leistung aus strategischer Beratung, überzeugender Konzeption und Kreation sowie großem Technologie Know-how mit einem besonderen Fokus auf E-Branding und E-Commerce.

Über die Kommunikationskanäle und Touchpoints hinweg begleitet die Medienwerft ihre Kunden bei der digitalen Transformation. Dabei werden die Customer Journeys entlang des gesamten Lifecycles mit markengerechten kreativen und anspruchsvollen digitalen Lösungen optimiert.

Seit 2016 gehört die Medienwerft zur FIS-Gruppe mit über 750 Mitarbeitern an 6 Standorten in Deutschland und Europa. Gemeinsam mit der FIS – einem der größten SAP-Systemhäuser in Deutschland – deckt die Medienwerft als zertifizierter SAP Hybris Partner das komplette Themenspektrum der SAP Customer Experience ab. Damit ist sie in der herausragenden Position, die gesamte Prozesskette von SAP Commerce und SAP Marketing über Service und Sales bis tief in die technische Infrastruktur von SAP mit Lösungen aus einer Hand zu begleiten.

Die Agentur mit Sitz in Hamburg wird von den Geschäftsführern Oliver Helms, Hendrik van Laaten und Frank Meier geführt. Zu den Kunden aus dem B2C- und B2B-Bereich zählen Unternehmen wie Volkswagen Zubehör, Ernsting’s family, Bartscher, Thieme Compliance, DAW – Deutsche Amphibolin-Werke, Peek&Cloppenburg Hamburg und Adler Modemärkte.