Omnichannel-Commerce im genossen­schaftlichen Gross­handel

Mit einem mehr als 100.000 Artikel umfassenden Sortiment wollte die Dachdecker-Einkauf Süd eG ihre Website um einen Webshop erweitern, um das stationäre mit dem Online-Geschäft zu verbinden. Im Fokus stand die intelligente Verzahnung des Shops als Self-Service Portal für Dachdecker und die gewählte Plattform SAP Commerce.

KUNDE
Dachdecker-Einkauf
Süd eG

PROJEKTDAUER
Ongoing, seit 03/2019

EXPERTISE

  • Beratung
  • Konzeption
  • Gestaltung
  • Programmierung
  • Support & Maintenance
  • Hosting

TECHNOLOGIEN

  • SAP Commerce 6.6 (heute 2005)
  • SAP Hybris B2B Accelerator
  • SAP Datahub
  • SAP Marketing Cloud
  • JAVA
  • HTML / CSS
  • Google Analytics

Über den Kunden

Mit einer Einkaufsgenossenschaft von Dachdeckern für Dachdecker fing es in den 1970er Jahren an. Heute ist die Dachdecker-Einkauf Süd eG (DE Süd) einer der marktführenden Bedachungsfachhändler in Deutschland. Von Kunden in Baden, der Pfalz, Württemberg, Bayern, Hessen und Sachsen sowie mit Verbundunternehmen auch in Tschechien, Polen und der Schweiz gehört die DE Süd zu den zuverlässigsten und kompetentesten Partnern der Branche. Als modernes und zukunftsorientiertes genossenschaftliches Unternehmen ist es die Zielsetzung der DE Süd, ihre Kunden nicht nur vom breiten und tiefen Sortiment, sondern auch von den hervorragenden Kontakten zu namhaften Herstellern auf dem Dachsektor profitieren zu lassen. Mehr Informationen erhalten Sie über www.deg-sued.de 

    

DIE AUFGABE

DEN BESTAND NUTZEN UND CLEVER AUSBAUEN

Ein Hauptaugenmerk der Aufgabenstellung war es, die Verbindung zu dem bestehenden SAP ERP-System der Dachdeckereinkaufsgenossenschaft DE Süd auf optimale Weise herzustellen und eine Omnichannel-Plattform zu entwickeln, die bei den Kunden und Lieferanten für echte Mehrwerte sorgt.

Eine umfassende Online-Vertriebsstrategie gehörte ebenso zum Aufgabenumfang wie die Möglichkeit, das Angebot später – erweitert um die SAP Marketing Cloud – auch für bestmögliche Maßnahmen zur Kundengewinnung und -bindung einzusetzen.

DIE AUFGABE

DEN BESTAND NUTZEN UND CLEVER AUSBAUEN

Ein Hauptaugenmerk der Aufgabenstellung war es, die Verbindung zu dem bestehenden SAP ERP-System der Dachdeckereinkaufsgenossenschaft DE Süd auf optimale Weise herzustellen und eine Omnichannel-Plattform zu entwickeln, die bei den Kunden und Lieferanten für echte Mehrwerte sorgt.

Eine umfassende Online-Vertriebsstrategie gehörte ebenso zum Aufgabenumfang wie die Möglichkeit, das Angebot später – erweitert um die SAP Marketing Cloud – auch für bestmögliche Maßnahmen zur Kundengewinnung und -bindung einzusetzen.

UNSERE LÖSUNG

DIE BEDÜRFNISSE ALLER PARTNER IM BLICK

Neben der Übernahme bewährter Funktionalitäten wie der Registrierung für Handwerker haben wir für den Bedachungsfachhändler DE Süd viel nutzwerte Features implementiert. So können die Genossenschaftshändler individuelle Preiskonditionen kundengenau ausspielen.

Auch die Realtime-Bestandsabfrage, die 29 Standorte einbezieht, wird durch intelligente Schnittstellen und eine nahtlose Integration in das SAP-basierte Warenwirtschaftssystem gelöst. Als intuitiv nutzbare Arbeitsplattform für Handwerksunternehmen können im System beispielsweise für unterschiedliche Baustellen individualisierte Einkaufslisten angelegt werden.

DIE HERAUSFORDERUNG:

SCHNITTSTELLEN­MANAGEMENT FÜR UNTERSCHIEDLICHE KUNDEN

Die besondere Herausforderung bei der Shop-Implementierung bestand im differenzierten Rechte- und Rollenkonzept, das hinter der Online-Plattform liegt. Dabei stand die nahtlose Integration des SAP-basierten Warenwirtschaftssystems im Mittelpunkt.

Wichtig war dabei, dass die Preise, die die jeweiligen Fachhändler für die Produkte aufrufen, in Echtzeit zur Verfügung gestellt werden. Da die Preisausgabe je nach Kundenstatus unterschiedlich sein kann, war vor allen Dingen die Integration eines intelligenten Schnittstellenmanagements vonnöten.

Immer dynamischere Märkte konfrontieren Unternehmen mit der Herausforderung, multiple Absatzkanäle zu bedienen. Statt sich lediglich auf den Point of Sale zu konzentrieren, gilt es, alle Kommunikationskanäle miteinander zu vernetzen – auch im B2B-Bereich. Für die DE Süd stellten wir uns immer wieder die Frage ‚Was braucht ein Dachdecker-Betrieb?’, ‚Was braucht ein Fachhändler?’, um schlussendlich bei einer Lösung zu landen, die ein echtes Mehrwertangebot für alle Zielgruppen darstellt.

Oliver Helms
Geschäftsführung Medienwerft

Fazit

EINE PLATTFORM FÜR ALLE

Mit der Einführung des Omnichannel-Commerce im genossenschaftlichen Grosshandel der Dachdecker-Einkauf Süd eG ist es gelungen, das stationäre mit dem Online-Geschäft auf optimale Weise zu verbinden. Die Profi-Orientierung wurde ausgebaut, die Umsatzanteile bei relevanten Zielgruppen erhöht und Neukunden gewonnen.

Insbesondere durch die nutzwerten Services für die unterschiedlichen Zielgruppen konnte eine Stärkung der Wettbewerbsposition erreicht werden und eine Plattform entstehen, die sich an alle Mitarbeiter und Kunden des Unternehmens wendet. Mit der Entscheidung für die SAP C/4HANA-Suite mit ihren zahlreichen Entwicklungsmöglichkeiten ist die Plattform auch für neue, zukünftige Märkte gewappnet.

EINZIGARTIGE KOMBINATION AUS KREATION UND TECHNIK

Mit der einzigartigen Mischung aus technischem Know-how im SAP-Bereich und kreativer und konzeptioneller Expertise haben uns die Medienwerft und FIS überzeugt.

Oliver Wiese
Leitung Shop-Management bei der DE Süd

MEDIENWERFT NEWS FREI HAUS!

Trends, Innovationen, Perspektiven & Erfahrungsberichte: Unser Newsletter!

KONTAKT

„Geht es um neue Perspektiven bei der Weiterentwicklung Ihrer prozess- oder transaktionsorientierten Online-Plattformen, beraten mein Team und ich Sie gerne. Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen.“

Hendrik van Laaten Medienwerft Geschäftsführer

Geschäftsführer

HENDRIK VAN LAATEN

Tel: 040 / 31 77 99-0
E-Mail: info@medienwerft.de